Aktuelles




Flühli: 56. Generalversammlung Jodlerklub Flühli

Anlässlich der ordentlichen Generalversammlung vom 21. Januar traf sich der Jodlerklub Flühli im Restaurant Café Fürstei. Nach dem feinen Nachtessen aus der Küche von unserem Klubmitglied Erwin,  begrüsste Präsident Guido Emmenegger alle Aktiv Mitglieder. Das Protokoll der letzten GV, verfasst vom Aktuar Hubert Thalmann wurde mit der Einladung, verschickt und einstimmig genehmigt.


Im Jahresrückblick liess der Präsident das intensive Vereinsjahr noch einmal Revue passieren.

In einem Jahresrückblick gibt es manchmal auch Traurige Ereignisse. So sangen der Verein für das Passivehrenmitglied Hugo Tanner und für den Gründungspräsidenten Louis Friedli die Jodlermesse an den Traufeiern. Im Gegenzug zum Leid durften der Jodlerklub dieses Jahr auch an der Hochzeit von zwei Klubmitgliedern teilnehmen. Der Höhepunkt im Vereinsjahr war sicher das das eidgenössische Jodlerfest in Brig. Das für alle Beteiligten sicher ein Erlebnis war. Der Gastauftritt beim Obwaldner Trachtenchörli bleibt uns in besonderer Erinnerung. Bei bestem Wetter durfte der Verein am 8. Juli auf eine perfekt organisierte Jodlerreise in den Kanton Solothurn reisen. Zur Gratulation durften die Flühlerjodler Vroni Thalmann an der Präsidentenfeier einen Jutz zum Besten geben. Ein grosser Dank richtete der Präsident den Doppleschwander-Jodler für das top organisierte Jodlertreffen. Nebst vielen weiteren dankbaren Auftritten durfte der Jodlerklub an den zwei ersten Novemberwochenenden unsere Jahreskonzerte vor vollem Saal durchführen. Mit gut 40 Proben, 18 Auftritten und diversen Helfereinsätzen, war das Vereinsjahr sehr lebhaft. Der Präsident lobte die Mitglieder für den sehr guten und disziplinierten Probenbesuch. Der Bericht wurde mit grossem Applaus genehmigt. Ebenfalls Zustimmung bekam die Vereinsrechnung, die wiederum sauber und einwandfrei von Kassier Chläus Hofstetter präsentiert wurde.


Am 16. Februar findet im Sörenberg der Zentralschweizerische Jodlerskitag statt. Mit Freude werden die Flühlerjodler am 24. März (Jodlerklub am Albis) und am 7. April(Jodlerklub Buechibärg) zwei Gastklubauftritte wahrnehmen. Am 2. Juni findet in Romoos das Entlebucher Jodlertreffen statt. Teilgenommen wird auch am Jodlerfest in Schötz. Ein Highlight dürfte das Gedenkkonzert von Schnider Thori werden. Gespannt darf man auch wieder auf das Jahreskonzert sein.


Der Gesamte Vorstand wurde einstimmig wiedergewählt. Als Rechnungsrevisoren amten zwei weitere Jahre Bernhard Fuchs und Distel Samuel.


Der Verein zählt heute stolze 24 Mitglieder. Mit Ruedi Studer stösst wieder Pflichtbewusster und junger Sänger zum Jodlerklub Flühli. Er wird mit einem grossen Applaus aufgenommen! Erfreulich ist auch, dass sich wieder drei junge Sänger für das Probejahr beim Jodlerklub Flühli interessieren. Der Gründer und Ehrenpräsident Emmenegger Josef und sein Bruder und Ehrenmitglied Franz Emmenegger verlassen den Verein nach über 50 jähriger Tätigkeit.


Josef und Franz wurden für ihre langjährige Vereinstreue mit einem Geschenk aus dem Verein verabschiedet. Benno Bucher und Chläus Hofstetter wurden für 10 Jahre Vorstand geehrt, sie erhalten die obligate Treichel. Hubert Thalmann durfte fast allen Klubmitgliedern die Fleisskarte für guten Probebesuch überreichen. Mit der Empfehlung zum gemütlichen Teil überzugehen wurde die Sitzung vom Präsidenten geschlossen.