Aktuelles




Anlässlich der ordentlichen Generalversammlung vom 21. Januar traf sich der Jodlerklub Flühli im Kurhaus Flühli.
Nach dem feinen Nachtessen aus der Kurhaus Küche, begrüsste Präsident Guido Emmenegger alle Aktivmitglieder. Das Protokoll der letzten GV, verfasst vom Bernhard Fuchs wurde mit der Einladung, verschickt und einstimmig genehmigt.


Im Jahresrückblick liess der Präsident das intensive Vereinsjahr noch einmal Revue passieren.
In einem Jahresrückblick gibt es manchmal auch traurige Ereignisse. So mussten sie am 2. April Abschied nehmen von ihrem Ehrenmitglied Martin Tanner. Martin wirkte im Verein sehr aktiv mit. Sie würdigen seine Leistungen und sein Schaffen mit dem Waldfriede –Jutz. Der Höhepunkt im Vereinsjahr war sicher das Zentralschweizerische Jodlerfest in Schüpfheim, das für alle Beteiligten sicher ein Erlebnis war. Ebenfalls in guter Erinnerung bleibt der Jodlerausflug in den Kanton Schwyz. Ein weiteres Highlight, waren die Konzertabende, die neu im November stattfanden. Mit gut 40 Proben, 14 Auftritten und diversen Helfereinsätze, war das Vereinsjahr sehr lebhaft. Der Präsident lobte die Mitglieder für den sehr guten und disziplinierten Probenbesuch und für das Mitwirken am Jodlerfest. Der Bericht wurde mit grossem Applaus genehmigt.
Ebenfalls Zustimmung bekam die Vereinsrechnung, die wiederum sauber und einwandfrei von Kassier Chläus Hofstetter präsentiert wurde.


Das Vereinsjahr beginnt am 26. März mit einem Jodlernachmittag im WPZ Schüpfheim. Am 5. Mai dürfen sie das Konzert vom Obwaldner Trachtenchörli als Gastklub musikalisch mitgestalten. Am 14. Mai findet die Muttertagsjodlermesse statt. Der Verein wird am 24. Juni das eidgenössische Jodlerfest in Brig besuchen. Am 19. August werden sie am Entlebucher Jodlertreffen in Doppleschwand anwesend sein. Am 26. und 27. August werden sie an der Flühli Kilbi wieder das Raclette-Stübli und die Jodlerbar betreiben. Am Samstagabend 4. November wird einen Jodlergottesdienst in der Pfarrkirche Flühli stattfinden. Unsere Jahreskonzerte finden am 10./11. November und am 17./18. November statt.
Einstimmig folgte die Versammlung dem Antrag vom Vorstand. Der Jodlerklub Flühli gründet ein Ok und wird sich eine neue Tracht anschaffen!


Der Verein zählt heute stolze 24 Mitglieder. Mit Samuel Reber stösst wieder Pflichtbewusster und junger Sänger zum Jodlerklub Flühli. Er wird mit einem grossen Applaus aufgenommen! Erfreulich ist auch, dass sich wieder zwei junge Sänger für das Probejahr beim Jodlerklub Flühli interessieren.
Beni Tanner tritt nach 12 Jahren aus dem Verein aus. Beni war Jodler und 1. Tenor. Bei der CD Taufe im Jahre 2009 und bei den 50 Jahrjubiläum 2012 war er als jeweils Bauchef tätig. Der Präsident würdigte Beni für sein aktives Mitmachen im Verein. Er überreichte ihm die fast traditionelle Jodlerklubmedizin.


Die Flühlijodler danken nochmals dem OK-Präsidenten vom Jodlerfest Schüpfheim
Bruno Stalder für seine grosse Arbeit und die sehr gute Zusammenarbeit. Hubi Thalmann konnte fast allen Mitglieder die Fleisskarte für den guten Probenbesuch übergeben. Zum Schluss bedankte sich Guido Emmenegger bei allen, die zum guten Gelingen des Vereinjahrs beigetragen haben. Er empfahl zum Gemütlichen Teil überzugehen.